Heute liegt das Ufer des Sees 90 Kilometer entfernt. Die Austrocknung des Sees hat verheerende Folgen für die ganze Region um den Aralsee. Mensch-Umwelt-Probleme, die sich aus nicht-nachhaltigen Entwicklungsprozessen ergeben. Das leere Hafenbecken in Aralsk. Über die Hälfte des Sees ist einfach verschwunden. Wir sind nur Fischer.". Mit 50, 60 Kilometern pro Stunde geht es über das gefrorene Wasser des kleinen Aralsees in Kasachstan: die Fischer auf ihren Lasten-Mopeds –und ich im hölzernen Seitenwagen. Der Grund: intensive Bewässerungswirtschaft entlang der Flussläufe. Der Große Aralsee lässt sich also nicht wiederbeleben? Sein Wasser bedeckte eine Fläche annähernd so groß wie die von Bayern. (Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 10.12.2020), Ihre Wunsch-Weltzeit 2018 - Es geht nach Japan(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 29.11.2018), Ihre Wunsch-Weltzeit 2016 - Protest gegen Öl-Pipeline in North Dakota(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 22.12.2016). Eines der Zentren der früheren Fisch-Industrie war Aralsk. Dann verschwand das Wasser und die Wanderdünen kamen. Seit 1960 ist der einstmals viertgrößte See der Welt auf ein Zehntel seines ursprünglichen Volumens geschrumpft. Darüber hinaus sind Bewässerungssysteme bei weitem nicht perfekt: die Norm viel zu hoch ist, und die Versalzung des Bodens fortschreitet. Ein weiteres Problem sind die Stürme die über das Aralbecken toben. Und das Wasser, das noch da ist, ist stark salzhaltig und mit den Chemikalien der Landwirtschaft hoch belastet. Die Region des Aralsees leidet schon lange Zeit an der Überweidung der Steppen, durch die Viehherden der Nomaden [13]. Jedes Problem der Menschheit schien in ihrer Logik irgendwie mit dem Klimawandel zu tun zu haben. Um zu verstehen, was so eine ökologische Katastrophe globalen Ausmaßes bedeutet, muss man wirklich hinfahren. Einst war der Aralsee der viertgrößte See der Erde. Der Damm sichere immerhin das Leben im nördlichen Teil. Indem man nicht mehr Wasser vom See entzieht. Wer jetzt im Winter Fische fangen will im Aralsee, braucht kein Boot, sondern ein Moped. Der Wasserspiegel des Aralsees war seit Urzeiten immer wieder Schwankungen ausgesetzt. 6. Im Januar 2016 teilte man mit, man werde der Umsetzung des Projektes nur zustimmen, nachdem das Problem mit dem Erhalt des Aydar-Arnasay-Seensystems gelöst sei. Er erholte sich jedoch jedes Mal, sobald der Fluss wieder in ihn mündete. Um das ganz deutlich zu machen: 90% des Aralsees sind seit den 1960ern bis heute verschwunden. Mir tut unser Insel regelrecht leid. Bisweilen nehmen die Sportler ihre gewalttätigen Trainer sogar noch in Schutz.Mehr. Minus 20 Grad sind hier draußen, der Wind macht es gefühlt noch kälter. Die Tiere haben das Wasser aus dem Aralsee getrunken, es gab genug Futter. In vier, fünf Jahren könnte es dann soweit sein, ist sich Bekniyaz sicher: "Nach Aralsk wird das Meer zurückkommen, aber hier südlich des Damms wird es kein Wasser mehr geben, dafür andere stabile Ökosysteme.". Bis heute fehlt es an einem länderübergreifenden Konzept und an der Bereitschaft, den Wasserkonsum einzuschränken. You can download the paper by clicking the button above. Der See teilte sich in den Großen Aralsee im Süden, der im 1991 unabhängig gewordenen Usbekistan lag, und in den Kleinen Aralsee im Norden, hier, wo ich jetzt bin, in Kasachstan. Auf einer geraden Linie ragen in regelmäßigen Abständen Holzpfähle aus der glatten Eisfläche. Große Teile des Aralsees waren sehr flach, folglich reduzierte auch ein verhältnismäßig geringer Rückgang des Wasservolumens schnell seine Oberfläche. Wo der einst war, ist inzwischen die weltweit jüngste Wüste entstanden: die Aralkum. Für die kommenden Generationen braucht es ja auch Fisch, damit die von etwas leben können.". Das Hafenbecken ist leer. Die lassen dann das Wasser schrittweise ab, und langsamer als sonst kommt das dann auch bei uns an.". Heute ist nur noch eine Restfläche von drei kleineren Seen übrig, die vermutlich in 10 Jahren völlig verschwunden sein werden. Vor uns liegt eine weite mit Schnee bedeckte Ebene. Damals war Barsakelmes die größte Insel im Aralsee. Lasernivellierungen der Felder bringen das Wasser gleichmäßiger und effizienter an die Wurzeln. Die älteren wie der 61-jährige Madi Zhasekenow erinnern sich an die Blütezeit von Aralsk: "Im April ging der Schiffsverkehr los und von hier haben sie Süßigkeiten, Kekse, Mehl nach Karakalpakistan in Usbekistan auf der anderen Seite des Sees gebracht. Ihnen werden seit der Stalinära (1929–1953) große Wassermengen für die künstliche Bewässerung riesiger Anbauflächen für Baumwolle in Kasachstan und Usbekistan entnommen. Und bis heute verschärft sich das Problem. Erst jetzt sehe ich, dass es nicht nur dieses eine Eisloch gibt. Das Problem Nummer zwei ist die Bezahlung. Ein weiteres Problem ist der immer höher werdende Salzgehalt des Wassers in den Zuläufen des Aralsees. Die nehmen uns unser Wasser weg. Mit Weitblick – Die Rettung des Aralsees Lehrerhinweise Sachanalyse Der Aralsee – einst viertgrößter See der Erde – liegt in Zentralasien, auf den Staatsgebieten der Länder Kasachstan und Usbekistan. Den Anfang dürfte erst einmal das Delta des Zuflusses Syrdarja machen. Utopische Lösungsansätze Auftauen des Eises im Pamirgebirge und Ableitung des Wassers in den Aralsee Auflösung aller Wüstenstauseen Umleitung der sibirischen Flüsse nach Süden in den Aralsee Bau eines Kanals vom Kaspischen Meer zum Aralsee Umleitung eines Teils der Wolga über den Fluss Ural Auspumpen des … (Edda Schlager). Manchmal war das so viel, dass die Lagerhallen voll waren. Zudem sind einige der Bewässerungskanäle undicht, also kann das Wasser ungenutzt versickern. Das wird immer mehr zum Problem. "Zum allerersten Mal wurde der Aralsee im Jahr 1848 durch eine Expedition unter Leitung von Admiral Alexei Iwanowitsch Butakow erforscht.". Die Bevölkerung in den Deltas der beiden Zuflüsse muß immer wieder Wassermangel hinnehmen und das, was als Wasser ankommt, hat erhebliche Mängel in der Qualität. Enter the email address you signed up with and we'll email you a reset link. Das langsame Austrocknen des Aralsees ist eine der größten menschengemachten Umweltkatastrophen der Welt. Als das Meer dann weg war und es Fisch nur noch auf dem Basar gab, waren wir das überhaupt nicht gewöhnt. Eine politische oder eine Glaubensentscheidung?Mehr, Auch im Coronajahr wird es in Australien ein Silvesterfeuerwerk geben. Das Ökosystem des Aralsees veränderte sich, Fische verschwanden – und mit ihnen auch die Fischereiwirtschaft. In Zentralasien braucht die Landwirtschaft enorm viel Wasser. An den Unterläufen von Amudarja und Syrdarja in Kasachstan, Usbekistan und Turkmenistan wird seit Jahrzehnten intensive Landwirtschaft betrieben. ", In diesem Haus wurde Nurbol Ussenow geboren. Boote auf dem Trockenen in einem Gebiet, das früher vom Wasser des Aralsees bedeckt war. Die Entwicklung (Schrumpfung) des Aralsees ist eng mit der Entwicklung (Niedergang) … Mittlerweile verantwortet Alimbetova eine Gesamtfläche von rund 160.000 Hektar – halb so groß wie der kleine Aralsee – und alles Wüste. Bis die Sowjets begannen, dort Baumwolle anzubauen. Die Bank der EU prüft derzeit, wie die marode Be- und Entwässerungsinfrastruktur saniert und modernisiert werden kann. Was sind die Ursachen und Folgen des Aralsee-Problems? … Immerhin stieg die Größe der bewässerten Fläche 3-7000000 Hektar. Wie sah es früher am Aralsee aus? Und die Region befand sich nun in einem existenzbedrohenden Zustand. Das wissen wir. Mittlerweile ist von der ehemals fruchtbaren Er hält 27 Kubikkilometer Wasser im nördlichen Aralsee. Rund zehn Tage sind sie dann unterwegs, leben vor Ort wie Wanderarbeiter. So begann der Treibsand zu wandern. Er hat sich am Aufruf für die Wunsch-Weltzeit 2020 beteiligt. Inzwi-schen ist der See nur noch ca. Früher eine prosperierende Hafenstadt – heute liegt sie in der Wüste. Seit 1996 steht er auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste. Ein weiteres Problem ist die hohe Belastung des Flusswassers durch chemikalische Rückstände aus der Landwirtschaft und andere Gifte, die die beiden Flüsse mittransportieren. Folgen sind Probleme im natürlichen Kreislauf. In diesem Jahrhundert veränderten großskalige Bewässerungsprojekte und vor allem die großen, meist multifunktionalen … Dank an alle, die mitgemacht haben! Deshalb ist er verantwortlich für die Austrocknung des Aralsees, denn er entzieht dem Zufluss, dem Amu-Darja, das Wasser und so gelangen nur noch minimale Mengen zum Aralsee. Der Aralsee ist ein abflussloser See in Mittelasien, der von den Strömen Amudarja und Syrdarja gespeist wird. Er ist aktuell im Durchschnitt ca. Lange als Museum genutzt, wurde sie im vergangenen Sommer wieder in eine Moschee umgewandelt. 20 km Der Aralsee ist ein abflussloser See in Mittelasien, der von den Strömen Amudarja und Syrdarja gespeist wird. 20 Meter sind so hoch wie ein Haus mit sieben Stockwerken. "Jetzt ist gerade die Zeit des Jahres, in der Kirgistan und Tadschikistan Wasser aufstauen für ihre großen Wasserkraftwerke, mit denen sie vor allem jetzt im Winter Strom erzeugen. Künftig soll es eine Sumpflandschaft werden. Geschichte und Erinnerung im Delta des Amudarja. F FR RE EI IE E S SC CH HU UL LE E B BR RE ED DE EL LE EM M Kurzbeschreibung der Syndrome globalen Wandels F FR RE EI IE E S SC CH HU UL LE E B BR RE ED DE EL LE EM M, Öko-faire Preise im Welthandelsregime: Wasser - natürliche Ressource, Handelsware und Menschenrecht, �ko-faire Preise im Welthandelsregime: Wasser - nat�rliche Ressource, Handelsware und Menschenrecht. Es geht eher darum, die … Warum, erzählt Nurbol eine halbe Stunde später, als er mir das Dorf zeigt, in dem seine Familie früher gewohnt hat: "Das ist unser zweites Haus, das ist das erste, da war der Dorfladen. Der Aralsee stellt für Tier- und Pflanzenwelt und für die Menschen eine wichtige natürliche Lebensgrundlage dar. Das KLEINE-TIGER-SYNDROM: … Das Haus der Ussenows ist groß, hell und warm, trotz der eisigen Temperaturen draußen. Der war auch viel zu teuer. 31m tief. Ihre Wunsch-Weltzeit 2018 - Es geht nach Japan, Ihre Wunsch-Weltzeit 2016 - Protest gegen Öl-Pipeline in North Dakota. Einst war der Aralsee der viertgrößte See der Erde. Bis 1996 hatte es ¾ seines Volumens an Wasser verloren, und der größte Teil der Bewohner gezwungen, das Gebiet zu verlassen. Gründe für das Verschwinden des Sees: das Frischwasser der Zuflüsse wird zur Bewässerung abgeleitet. In der Region um den See, dessen Fläche seit Jahrzehnten schrumpft, hat sich eine ökologische Katastrophe ereignet. Verantwortlich für die Katastrophe am Aralsee ist nicht ein Land allein. „Vergesst das Öl – denkt an das Wasser“, sagte 1962 US-Präsident John F. Kennedy. Das ist gegen den Sand. Die seltenen Tiere wurden wieder umgesiedelt. Auch Zauresh Alimbetova freuen diese staatlichen Pläne. Altynbai ist einer von ihnen. Diese Projekte sind oft äußerst gegensätzlich in ihren Folgen, da sie einerseits gewünschte Ressourcen, in diesem Fall Wasser zur Ausweitung der Reis- und Baumwollfelder, bereitstellen, andererseits jedoch Umwelt und Gesellschaft nachteilig beeinflussen. Wir sind auch ins neue Dorf gezogen, weil dort alle hin sind. Der Aralsee (45°N 60°O) liegt in Mittelasien im Tiefland von Turan in einer großen geologischen Depression umgeben von den Wüsten Kysilkum („roter Sand“) bzw. Wie viele ältere Menschen hier wünscht sich Zhasekenow, dass das Wasser Aralsk wieder erreichen möge. Hier war ja niemand mehr. Das führte zu folgenden Problemen: Der Aralsee ist als Ökosystem tot und das was von ihm übrig geblieben ist, wird von Jahr zu Jahr weniger. Eine echte Rückführung des Gebiets um den Aralsee auf den Zustand von 1960 halten fast alle Wissenschaftler für ausgeschlossen. Der 45-Jährige hat vier Kinder, das kleinste gerade ein paar Monate alt. Asphaltstraßen gibt es hier längst nicht mehr, nur sandige Buckelpisten, die Fahrzeugen alles abverlangen. Das Geburtshaus von Nurbol steht knietief im Sand. Anfangs erklärte Taschkent, dass das Projekt „einen negativen Einfluss auf den ökologischen Zustand des Aralsee-Beckens“ haben könne. Seine beiden einzigen Zuflüsse, der Amudarja und der Syrdarja, die im Hochgebirge in den Nachbarländern Tadschikistan und Kirgistan rund 2000 Kilometer vom Aralsee entfernt entspringen, kamen nur noch als Rinnsale an der Mündung an. Nur Fisch essen, das geht nicht. (Edda Schlager). Trotz dieses Erfolgs entspricht das aber nicht einmal mehr einem Zehntel der ehemaligen Größe des gesamten Sees. Dieses Wasser fehlt am Aralsee. Hydrologe Bolat Bekniyaz erklärt mir, wie die letzten Kilometer gelingen könnten: "Es gibt den Plan eines zweiten Damms für die Bucht Saryshyganak, dann hätte man den See auf zwei Stufen. Die größeren Kinder helfen Nurbol, wenn er im Haus große Milchkannen mit Wasser füllt und sie auf den Hof trägt, um die Kamele zu tränken. Ziel war es, ein Schutzgebiet zu entwickeln, die Biodiversität zu erhöhen. Das ARALSEE-SYNDROM: Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgestaltung im Rahmen von Großprojekten 9. Gebe ich sie ordnungsgemäß ein, dann kommt immer der Hinweis „falsche Eingabe“. 20 Meter sind so hoch wie ein Haus mit sieben Stockwerken. Rund fünf Kilometer vom Ufer entfernt halten wir. Rund 100 Jahre später dann nahm die Umweltkatastrophe ihren Lauf. Besonders sind die Probleme des Aralsees auch auf viele andere Gegenden der Welt anzuwenden. Von der Hungerkatastrophe in Darfur über Feinstaub bis zum austrocknenden Aralsee warf sie alles in den großen, grünen Klimatopf und forderte energisch Umkehr und Buße. Wenn die Umrandung des Kästchens rot wir, dann wieder zurück und etwas eingeben, was passt. Das betrifft ein riesiges Gebiet, das deutlich größer ist als der nördliche Aralsee.". [inspic=593,,,0] Der Kleine Aral in Kasachstan konnte dagegen gerettet werden. Die Leute müssen ja was essen. 31m tief. Der Aralsee diente schon vor mehr als 10 Jahren als Beispiel fortschreitender Umweltveränderungen. Die Insel Barsakelmes gibt es heute nicht mehr. Ich selber war schon einmal hier im Dorf Akespe, vor acht Jahren. Das Bauwerk ist 13 km lang und 10 m hoch. Ein Jahr hat das gehalten, dann im nächsten Jahr ist die Düne da drübergegangen. Drei Häuser hat die Familie im vergangenen halben Jahrhundert gebaut. Im Jahr 1939 erhielt es seinen Schutzstatus. Erläutere die Auswirkungen, die die Austrocknung auf den Aralsee haben. So konnte Kasachstan wenigstens einen Teil des Aralsees auf dem eigenen Staatsgebiet retten. (Edda Schlager). Stelle anhand deiner Ergebnisse die Bedeutung des Aralsees heraus. Dazu müssen sie mittlerweile wieder weit fahren. Ich bin ganz sicher, dass es Liebhaber gibt, die die Vögel, den Syrdarja und das Meer hier gerne anschauen würden.". Das früher fischreiche und salzarme Gewässer gilt inzwischen als biologisch tot. Aber wenn aus Syrdarja und Amudarja nichts mehr kommt, wird aus dem Aral ein einziger Salzschlammsee.". Academia.edu no longer supports Internet Explorer. Gerade deshalb ist diese Problematik so aktuell. Selbst während der Perestrojka überging die sowjetische Regierung das Problem des Aralsees mit Schweigen, hielt Ausländer von Reisen in die Gegend ab. Auf dem NASA-Satellitenfoto wird die Verlandung des Aralsees sichtbar . Und es war ein so einmaliger Naturraum, dass hier große Säugetiere von der Roten Liste der gefährdeten Arten angesiedelt wurden. Selbst während der Perestrojka überging die sowjetische Regierung das Problem des Aralsees mit Schweigen, hielt Ausländer von Reisen in die Gegend ab. Die Überweidung hat zur Folge, dass die Vegetationsdecke stark geschädigt wurde. Mit desaströsen Folgen. Irgendwann habe ich es geschnallt. Kasachstan ist gleichsam zu einem Synonym der großen Umweltkata-strophen unseres Planeten gewor-den. In den letzten Jahrenzehnten seit 1950 ist er stark geschrumpft. Der Aralsee, ehemals viertgrößter Binnensee der Erde, liegt bei 45 Grad nördlicher Breite und 60 Grad östlicher Länge im Tiefland von Turan. Erst 1991, nach dem Zerfall der Sowjetunion, kam das Thema an die russische Öffentlichkeit. Ursachen sind Eingriffe des Menschen in das Ökosystem zur Gewinnung von Bewässerungsflächen für den Baumwollanbau. Marat, der mich hierhergefahren hat, erklärt mir, wie das Fischen unter dem Eis funktioniert. Sie können ungehindert Salz aus dem Osten des Aralsees mit sich führen, weil dieses Becken hauptsächlich aus Ebenen besteht und kein Gebirge vorhanden ist, welches die Stürme aufhalten könnte. Das Wasser aus dem Aralsee zwischen Usbekistan und Kasachstan (Bild oben) wurde 50 Jahre lang zum Bewässern riesiger Baumwollfelder verwendet. Es geht zum Kokaral-Damm, einem 13 Kilometer langen Staudamm, der das Wasser des Zuflusses Syrdarja aufstaut und verhindert, dass es in der Wüste versickert. Dann werde Wasser abgelassen, erklärt mir Hydrologe Bekniyaz. Der Aralsee bietet eines der schockierendsten Beispiele für eine vom Menschen gemachte Umweltkatastrophe. Es gab bereits eine Gegend, die tiefer aus die Umgebung lag, aber noch ohne Wasser. "Natürlich sind wir Menschen daran schuld, weil unser Vieh den Boden kahl frisst. Aber wo ist das Wasser heute? So würde sich das gesamte Mikroklima der Region verbessern, sind sich Wissenschaftler einig. Besonders sind die Probleme des Aralsees auch auf viele andere Gegenden der Welt anzuwenden. Hier war auch so ein Zaun. Der Aralsee Das Wasser aus dem Aralsee zwischen Usbekistan und Kasachstan (Bild oben) wurde 50 Jahre lang zum Bewässern riesiger Baumwollfelder verwendet. Und wir hier merken, dass weniger Wasser ankommt. Nun sitze ich hier: Dick eingepackt, mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und mit einer geborgten Wattejacke unter dem Hintern, damit ich es bequem habe. Die Fischerbrigade hier besteht aus etwa fünf Männern, die sich den Fang teilen. Die offene Wasserfläche zu erhalten, macht keinen Sinn, weil es zu schnell verdunstet. "Wir würden natürlich gerne den Ökotourismus entwickeln. Nurbols Ehefrau und seine Mutter kümmern sich um die Kinder und den 71-jährigen Vater, der mit chronischer Bronchitis seit Jahren bettlägerig ist. In diesem Jahr ist einfach weniger Wasser ins Meer geflossen. (Edda Schlager). Das Aralsee-Problem bekam in den 60er-Jahren infolge der irrationalen Verwendung der Wasserressourcen der großen grenzüberschreitenden Flüsse einen besorgniserregenden Charakter. Ich muss auch fischen. Die Wasserversorgung des Aralsees ist also fast komplett gestoppt. ", Zauresh Alimbetova ist die Chefin des Naturreservats Barsakelmes: einst eine Insel, nun Wüste. Erst 1991, nach dem Zerfall der Sowjetunion, kam das Thema an die russische Öffentlichkeit. M1 Klimadiagramm von Arals’koje Morje