So einfach, wie die titelgebende Tatsache «Weniger ist weniger» klingt, ist die Umsetzung allerdings nicht. Zürichsee-Zeitung. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 20 Jahre nach dem Standardwerk «Nose to Tail» liefern sie mit über 100 neuen Rezepten endlich Nachschub. Brillant sind seine Reflexionen über den Journalismus. Spezialisierung im Fach Verhal­tensforschung. Cavelty ist eine ikonenverdächtige Figur, ein Iggy Pop der Trashliteratur: Gealtert in seiner Kluft, but still rockin' und noch immer unreif genug für einen nächsten Versuch, die poetischen Anklangsnerven seiner Leser mit der Kettensäge zu traktieren. Luzerner Zeitung (Sven Altermatt), In seinem brillanten Essay ergründet der in Oxford lehrende Zürcher Historiker das Wesen unserer Demokratie. angegebene Adresse. geboren 1963 und aufgewachsen im Emmental, hat als Schallplatten- und Schuhverkäufer gearbeitet. Von einem, der auszog, um für Gerechtigkeit zu sorgen. Watson (Simone Meier), Ein absoultes Muss für alle bibliophilen Fans der französischen Küche. Dem Linkenblatt »Neues Deutschland« droht nach 75 Jahren der Ruin. Fasziniert habe ich mich in diesen schmalen Band vertieft. Es datiert Dantes «Divina Commedia» mit den Mitteln der Fantasy auf. Vinum, Das Buch macht definitiv Lust, selbst auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen. Obsessed is more than a cookbook, although it is that, too. Basler Zeitung, Das Buch ist Pflichtstoff – für Erwachsene ebenso wie für Schülerinnen und Schüler. Selbstironisch, locker, distanziert, kurz: souverän. Kommunisten führten die Revolte an, die vor hundert Jahren die Industrieregion um Halle und Leuna erschütterte. Er dribbelt mit Worten und das immer wieder live on tour. Hotel Revue. P.S. Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft der Echtzeit Verlag angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. 8 Abs. Tages-Anzeiger (Thomas Bodmer), Lieben uns unsere Katzen? Il s’appuie sur les études et les documents photo-graphiques que l’auteur, Jörg Hess, a réunis au cours de quelque quarante années d’observations au zoo de Bâle. Schon früh ging er den Dingen auf den Grund. Weil ich von der Antwort nicht genug bekommen kann.» Fast beiläufig entsteht aus knappen Sätzen das berührende Porträt einer Familie. Gänsehaut pur. Kein Kochbuch im herkömmlichen Sinn, kein Küchenlexikon à la Larousse, kein Knigge für Gäste und auch kein Weinführer für Anfänger – und doch ist es von allem ein bisschen. Der Film, behauptete der legendäre Medienphilosoph Marshall McLuhan, ist ein heisses Medium. Ein Plattenhändler machte die beiden dann bekannt: Es war der Moment, in dem Yello geboren wurde, das Schweizer Musikduo, das nicht bloss weltweit grossen Erfolg hatte und Millionen von Platten verkaufte, sondern durch seine radikale, ungehörte Musik etwas erreichte, was nur wenige für sich reklamieren können: Sie kreierten einen neuen Musikstil. ZeitMagazin ...mehr, Endlich! Sie arbeitet als Journalistin beim «Tages-Anzeiger». Der Echtzeit Verlag verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Thurgauer Zeitung (Christoph Fust), Ein Leben, das alles beinhaltet: Tragik, Abenteuer, Fehltritte, grosse Leistungen, denen grosse Abstürze folgten. Spannend wie ein Krimi lässt das Buch auch etliche Gesellschaftsdebatten der 1970er und 80er Jahre aufblitzen. Ihre Bestellung ist bei uns eingetroffen. Den Würfelzucker verdanken wir einem blutigen Daumen, die Magenspiegelung einem Schwertschlucker. Spielzeug-Unternehmerin Margarethe Steiff, Wie die Teddybär-Erfinderin einen Weltkonzern schuf. geboren 1982, beschäftigt sich seit vielen Jahren beruflich wie privat intensiv mit dem digitalen Leben. und kommentiert und somit alles verschlimmbessert, wie sie meint. Schweizer Illustrierte (Andrea Vogel) ...mehr, Wenn jemand sein Buch im Kaufleuten vorstellt: SRF Glanz&Gloria, Katja Früh erzählt von ihren Erfahrungen und ihrem Alltag, ohne oberflächlich zu sein. Jahrhundert zurück. geboren 1966 in Bern, ist Biologe und Wissenschaftsjournalist. Er lebt in Basel. James Bond und die Schweiz ist spannend wie eine Agentenstory und ein einzigartiges Seherlebnis. Die Jüdische Gemeinde Hamburg möchte die in der NS-Zeit zerstörte Bornplatzsynagoge originalgetreu rekonstruieren. Er arbeitete bei der «Aargauer Zeitung» und der «Weltwoche». Es besteht aus unheimlich ­vielen Zutaten: Listen, Anekdoten, Rezepten, erregten Ausrufen und schwärmerischen Abschweifungen. Züritipp (Monique Rijks), Wer mit Thomas wandert, spürt, dass dieser ein Genusswanderer ist. Die Bestellung wurde bereits erfolgreich verarbeitet. Neu ist ein gutes Register nach Monaten sowie alphabetisch dazugekommen. St. Galler Tagblatt (Beda Hanimann), Widmer (...) ist mit den Jahren zu einer Art Alexander von Humboldt der schweizerischen Provinz geworden. Er habe eine Stimme, die den Raum aufheizen könne, schrieb der. Endlich auf Deutsch! FAZ Magazin, Das Schöne ist das geballte Wissen um die italienische Küche, das in diesem dicken Schmöcker auf jeder Seite steckt. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. Angeblich schändeten die Deutschen 1939 ein Kloster in Polen. Ihre sachliche und anschauliche Art prägt all ihre Rezepte, welche dadurch auf beglückende Weise nachkochbar sind. Nun stellt die Bundesregierung für die einzigartige Sammlung Geld bereit. Die Südostschweiz ...mehr, Cavelty ist der einzige Schweizer Schriftsteller, der sich traut und dem es auch gelingt, aus Trash, Nonsense und schlechten Witzen einen abgefahrenen Roman zu machen. Tine Giacobbo und Katharina Sinniger, die ehemaligen Wirtinnen der «Alpenrose», haben mit ihren Eis-Kreationen den Sommer neu erfunden. 2016 folgte das zweite. 2003 erhielt er den Zürcher Journalistenpreis. Das Magazin ...mehr, Ein Handbuch, nicht nur für Anfänger. Es ist der Anfang vom Ende des Schweizer Bank­geheimnisses, erzählt von Carlos Hanimann. Nachdem Frankreich 1871 den Krieg gegen Preußen verloren hatte, herrschte in Paris eine Räterepublik. Lebt in Kommunen, liest anarchistische Traktate, wird Vater – und zieht in den bewaffneten Kampf für eine Welt ohne Herrschaft. Sie erhalten umgehend eine Bestätigung per E-Mail an die von Ihnen geboren 1982, ist Journalist. Statt auf Haft- oder Besserungsanstalten setzten Pädagogen vor gut 100 Jahren auf Kinderrepubliken. LandLiebe. Andri Pols Reportagen wurden 2009 mit dem «Swiss Photo Award» ausgezeichnet. Seit 2017 ist er bei der «Schweizer Familie». NZZ, Man kriegt ein sehr gutes Bauchgefühl für Europa, wenn man dieses Buch gelesen hat. Neue Luzerner Zeitung (Arno Renggli). Im April 2011 übernahm sie in vierter Generation zusammen mit ihrem Mann Christian Rösch «Topicfilm», eine der ältesten Filmproduktionsfirmen der Schweiz. Die personenbezogenen Angaben in diesem Formular dienen ausschliesslich dem Versand der Titelankündigungen und werden zu keinem anderen Zweck weiterverwendet. Für ihre Gäste kocht sie seither ausschliesslich italienische Speisen aus qualitativ hochstehenden, marktfrischen Zutaten. Mit Katharina Sinniger hat sie während 22 Jahren das beliebte Restaurant «Alpenrose» in Zürich geführt, zudem die Suppenküche im «Limmatlädeli» und die Crêperie «Bei Babette» am Idaplatz. So gesehen, ist Literatur auch Medizin. Jeder kennt den Anfang von Beethovens Fünfter. Die Richter standen steif auf wie alte Männer, und die Journalisten gestanden sich, dass sie beinahe geweint hätten.» Der Swissair-Prozess, sechs Wochen lang, aufgezeichnet von Reporter Constantin Seibt. Als Performer seiner Texte ist er immer wieder mit befreundeten Künstlern unterwegs. Eine bizarre Landschaft, eine unsichere Dimension, ein kühles Rauschen und brausendes Wogen, bis man sich im Sichtbaren verliert. NZZ am Sonntag (Regula Freuler) ...mehr, Michèle Rotens Buch zu lesen lohnt sich. Landliebe (Karin Oehmigen), Für Hobbyköche, die gerne ins Detail gehen. Martin Riggenbach ist studierter Geograf und Historiker und verfasste seine Lizentiatsarbeit zum Nachlass von Xavier Mertz. Die ersten Schwarzen kamen schon lange vor der Kolonialzeit nach Deutschland. Durchaus. Die Schweizer Bundesverfassung von 1848 ist ein Geniestreich. Christian Seiler isst meistens in Wien, wo er auch wohnt. In der NS-Zeit war die französische Modemacherin Coco Chanel in eine bizarre Geheimdienstaffäre verwickelt. Salz & Pfeffer, Rezepte, Rezepte, Rezepte, göttlich! Slow Food Magazin, Teils Rezeptsammlung, teils Gastgebermemoiren, teils kulinarische Lebenshilfe. Dort musste ein deutscher Kapitän 1967 mit seiner Mannschaft lange ausharren – der Frachter »Münsterland« wurde zur größten schwimmenden Männerpension der Welt. 2019, Seiler schreibt, wie ein richtig guter Koch kocht: mit Herz. Reportagen und Augenzeugenberichte aus 2500 Jahren» (Galiani). Der Standard, Welsh Rarebit ist nur eines von vielen urbritischen Rezepten in diesem ganz wunderbaren Kochbuch. Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden. Alle nennen sich «liberal» und «demokratisch», aber alle verstehen darunter etwas anderes. Seit 2017 ist sie Reporterin beim «SonntagsBlick» und schreibt über gesellschaftliche Themen wie Migration und Gleichberechtigung. Kauf und Mettler probieren in ihren witzigen und hintergründigen Texten die verschiedensten poetischen Verfahren aus. Über was wurde wie verhandelt und gestritten? 9 Abs. Papiere mit Hakenkreuzstempeln, Pässe eines »Robert Griesinger« – ein Polsterer war entsetzt über seinen Fund in einem Sitzkissen. August 1962 in Brentwood, Los Angeles) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin, Fotomodell und Filmproduzentin.. Und ebenso glasklar den Tod.». Fliegender Wechsel – warum ein Mann im Himmel umstieg. «Alles Gute» von Christian Seiler ist ein Buch, das man mit umgebundener Serviette lesen muss und an dem man seine Zunge schulen, seinen Gaumen trainieren und seinen Geist wetzen kann. Die Männer in den Leben der Frauen kommen und gehen – nein, sie gehen vor allem. Er hat zwei Kinder und vier Enkelkinder. Par tous leurs organes sensoriels, tous deux mènent un dialogue permanent qui assure le succès de leur longue vie commune. Und er spricht mit einigen der besten Interviewer des deutschsprachigen Raums über ihre Techniken. Über Jahre schrieb er Kolumnen für diverse Zeitungen und Magazine, u.a. Markus Schneider nicht. Eine mysteriöse Nachricht, ein schwieriges Rätsel, ein längst vergessener Schatz: Das klingt nach einer TKKG-Folge, ist aber diese Geschichte. Der Bund (Magdalena Schindler) ...mehr, Un formidable et très utile livre. Nicht, weil ich es nicht weiss. Es ist Rolf Holenstein gelungen, bei aller Seriosität im Umgang mit den Quellen eine Art Politkrimi zu schreiben.